Masters of the Universe Reboot bekommt neues Drehbuch

Letztes Update am:

Masters of the Universe Film, He-Man © 1987 Cannon Group − All right reserved.

Masters of the Universe Film, He-Man © 1987 Cannon Group − All right reserved.

Wie heute auf variety zu lesen ist, erfährt das Drehbuch zum Reboot von Masters of the Universe aka He-Man noch einmal eine gründliche Überarbeitung. Sony Pictures und Escape Artists haben Christopher Yost damit beauftragt noch einmal Hand anzulegen. Yost war bisher in Asgard zuhause und hat an den Drehbüchern zu Thor und Thor – The Dark Kingdom mitgeschrieben. Bei Marvel war man mit seiner Arbeit so zufrieden, dass er zudem als Co-Autor an Thor: Ragnarok mitschreibt.

Masters of the Universe spielt auf dem Planeten Eternia und dreht sich um den jungen Prinzen Adam, der sich, dank der Mächte von Greyskull, zum Superhelden He-Man verwandeln kann. He-Mans Nemesis Skeletor schart dabei eine Reihe von Bösewichten um sich, um an  die Macht in Eternia zu gelangen. 1987 gab es bereits eine Verfilmung des Stoffes mit Dolph Lundgren unter dem Namen Masters of the Universe, der aber hauptsächlich auf der Erde spielt. Der Film von damals hat durchaus Kult-Potential und die Geschichte bietet einiges Stoff.

Masters of the Universe Film, Skeletor © 1987 Cannon Group − All right reserved.

Masters of the Universe Film, Skeletor © 1987 Cannon Group − All right reserved.

Über den Cast oder weitere Details ist bisher wenig bekannt. Zuletzt war Jon Chu (G.I. Joe – Die Abrechnung) als Regisseur bestätigt, der über Masters of the Universe u.a. folgendes sagte (Quelle: screenrant):

“We’re going for slightly more serious. And I wouldn’t say ‘serious’ as a dark tone, you don’t necessarily want ‘He-Man’ to be [dark], but it’s not campy. We’re not going campy. It’s sort of an origin story of how He-Man came to be, and to me that gives you a lot of opportunity to create real culture in this world. What is Eternia really like, what are the cultures, what are the languages they’re speaking, what are Snake Men, what are Beast Men, what are all these things, and how do they exist in this world?

 

“So we’re taking a real look at creating life on this planet, on this world, that hopefully will translate. And again, we’re in a very early designing phase of it, the script is great, but we’re still very early at figuring out exactly how theatrical we go, and how real we go, and how dark we can take it.”

Es bleibt also abzuwarten wie es mit dem Film weitergeht. Es könnte aber eine interessante Sache werden – Produktionsbeginn soll schon in 2016 erfolgen.

Schlagwörter:

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sowie die Amazon Buttons und Banner sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie unterDatenschutzerklärungl.

Schließen