Birds of Prey – The Emancipation of Harley Quinn | Film | DC Comics | 2020

Letztes Update am:

Film Poster

Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn (2020)

16 109 min - Action, Krimi, Komödie - 5 Februar 2020
Your rating:

Ex-Psychiaterin und bekennender Baseball-Fan Harley Quinn (Margot Robbie) hat sich gerade frisch von ihrem Freund Joker getrennt und sucht in Gotham nach neuen Horizonten. Diese trifft sie bald in Gestalt der Superheldinnen-Truppe „Birds Of Prey“, die aus Huntress (Mary Elizabeth Winstead), Black Canary (Jurnee Smollett-Bell) und Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez) besteht und in Eigenregie die Unterwelt der Stadt kräftig durchputzt. Obwohl die Ex-Kriminelle und die Selbstjustiz-Truppe sich anfangs nicht so ganz grün sind, schließen sie sich letztlich doch für den guten Zweck zusammen: Verbrecherboss Black Mask (Ewan McGregor) kreuzt nämlich ihren Weg und bedroht mit seinen Schergen wie dem düsteren Victor Zsasz (Chris Messina) die junge Cassandra Cain (Ella Jay Basco), die ihm einen Diamanten gestohlen hat und alsbald von den Birds Of Prey und der quirligen Quinn beschützt werden muss.

Regisseur:  Cathy Yan
Schauspieler:  Margot Robbie, Ewan McGregor, Mary Elizabeth Winstead, Jurnee Smollett-Bell, Rosie Perez, Chris Messina, Ella Jay Basco, Ali Wong, Matthew Willig, Dana Lee, Steven Williams, Robert Catrini, Daniel Bernhardt, François Chau, Miyuki Matsunaga, Anna Mikami, Paul Lasa, Charlene Amoia, Ella Mika, Derek Wilson, Bojana Novaković, Andy Hoff, Bruno Oliver, Michael Masini, Judy Kain, David Bianchi, Rj Wayne, Eddie Alfano, Simon Rhee

Storyline

Ex-Psychiaterin und bekennender Baseball-Fan Harley Quinn (Margot Robbie) hat sich gerade frisch von ihrem Freund Joker getrennt und sucht in Gotham nach neuen Horizonten. Diese trifft sie bald in Gestalt der Superheldinnen-Truppe „Birds Of Prey“, die aus Huntress (Mary Elizabeth Winstead), Black Canary (Jurnee Smollett-Bell) und Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez) besteht und in Eigenregie die Unterwelt der Stadt kräftig durchputzt. Obwohl die Ex-Kriminelle und die Selbstjustiz-Truppe sich anfangs nicht so ganz grün sind, schließen sie sich letztlich doch für den guten Zweck zusammen: Verbrecherboss Black Mask (Ewan McGregor) kreuzt nämlich ihren Weg und bedroht mit seinen Schergen wie dem düsteren Victor Zsasz (Chris Messina) die junge Cassandra Cain (Ella Jay Basco), die ihm einen Diamanten gestohlen hat und alsbald von den Birds Of Prey und der quirligen Quinn beschützt werden muss.


Collections: 2020

Genres: Action, Krimi, Komödie

Informationen

Land:   Vereinigte Staaten
Sprache:  Englisch
Veröffentlichung:  5 Februar 2020

Box Office

Budget:  $75.000.000
Einpspielergebnis:  $199.158.461

Beteiligte Unternehmen

Produktion  DC Entertainment, LuckyChap Entertainment, Kroll & Co Entertainment, Warner Bros. Pictures, DC Comics, DC Films, Clubhouse Pictures

Technical Specs

Runtime:  1 h 49 min

Trailer


Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren.

 

Bewertung: Birds of Prey -- The Emancipation of Harley Quinn

  • Story - 7/10
    7/10
  • Charaktere - 7/10
    7/10
  • Spannung, Action - 7/10
    7/10
  • Abenteuer, Humor - 7/10
    7/10
  • Schauspieler - 7/10
    7/10
  • Special Effects, Sound - 8/10
    8/10
7.2/10

 

Fazit

Nach Suicide Squad war der Ruf laut, dass endlich ein Film über die beliebte Harley Quinn kommt. Bei DC ist dieser Ruf angekommen und man hatte wohl etwas Probleme damit, da man sich vorher schon auf einen Birds of Prey eingelassen hatte. Wer die News zum Film verfolgt hat, der wird wahrscheinlich auch mitbekommen haben, dass der Titel, aufgrund der schlechten Starts, noch einmal geändert worden ist, da die Leute vergeblich nach einem Harley Quinn Film Aussschau hielten.

Im Film selbst dreht sich dann tatsächlich alles um die schrille Schurkin, die gerade in einer Lebenskrise steckt. Ihre beiden Mitstreiterinnen Huntress und Black Canary sind eher Beiwerk und so stehen auch die Birds of Prey nicht sonderlich im Vordergrund.

Der Film ist stylisch inszeniert, mit guter Musik unterlegt und hat einige wirklich spaßige Stellen. Insgesamt wurden aber weder die Charaktere noch die überdrehte Action ausgereizt. Birds of Prey -- The Emancipation of Harley Quinn ist damit ein guter, aber auch kein herausstechender DC Film geworden.
 

Angebote zu Birds of Prey -- The Emancipation of Harley Quinn

Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn Steelbook [Blu-ray]
Preis: € 44,90 Auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aktualisiert am 8. August 2020 um 1:10 . Der angezeigte Preise kann sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn (4K UHD Blu-ray)
Prime Preis: € 26,31 Auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aktualisiert am 8. August 2020 um 1:10 . Der angezeigte Preise kann sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Birds of Prey: The Album [Explicit]
Preis: € 10,71 Auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aktualisiert am 8. August 2020 um 1:20 . Der angezeigte Preise kann sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn [Prime Video]
Preis: € 6,81 Auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aktualisiert am 8. August 2020 um 1:20 . Der angezeigte Preise kann sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sowie die Amazon Buttons und Banner sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.