„The Flash“ Film verliert mit Rick Famuyiwa erneut seinen Regisseur

Justice-League-Trailer-1-Bild-11

 

Nachdem sich DC und Warner Bros. einen neuen Regisseur für The Flash geangelt haben, streicht nun auch dieser die Segel. Regisseur Rick Famuyiwa hat das Projekt aufgrund von „kreativen Differenzen“ verlassen. Zuvor hatte bereits Regisseur Seth Grahame-Smith (Dark Shadows, Abraham Lincoln: The Vampire Hunter,Pride and Prejudice and Zombies) das Projekt verlassen. Auch hier wegen „kreativer Unstimmigkeiten“ wie es heißt. Das bereits von Smith fertiggestellte Drehbuch sollte weiterhin verwendet werden.

 

Rick Famuyiwa konnte zuletzt mit seinem Film Dope (2015) überzeugen. Sein restliches Portfolio besteht dagegen eher aus kleineren Filmen wie The Wood (1999) und Brown Sugar (2002). In einem Statement (via THR) sagte Famuyiwa, dass sich sehr geehrt gefühlt habe und lobt vor allem The Flash Darsteller Ezra Miller als phänomenalen Schauspieler. Er habe ein Skript mit seiner Stimme, seinem Humor und seinem Herzen abgegeben, aber er sei sich mit DC nicht einig geworden.

 

Original-Wortlaut

“When I was approached by Warner Bros and DC about the possibility of directing The Flash, I was excited about the opportunity to enter this amazing world of characters that I loved growing up, and still do to this day. I was also excited to work with Ezra Miller, who is a phenomenal young actor. I pitched a version of the film in line with my voice, humor, and heart. While it’s disappointing that we couldn’t come together creatively on the project, I remain grateful for the opportunity. I will continue to look for opportunities to tell stories that speak to a fresh generational, topical, and multicultural point of view. I wish Warner Brothers, DC, Jon Berg, Geoff Johns, and Ezra Miller all the best as they continue their journey into the speed force.”

 

Mehr zum The Flash Film

Ezra Miller (We Need to Talk About Kevin, The Perks of Being a Wallflower) wird Barry Allen aka The Flash im neuen Film verkörpern. Einen kleinen Vorgeschmack darauf haben wi bereits in seinem Cameo in Batman v Superman: Dawn of Justice bekommen. Miller’s The Flash wird außerdem im kommenden Film Justice League Part One mit von der Partie sein, der am 17. November 2017 in die Kinos kommt. The Flash folgt am 16. März 2018.

Eure Meinung

Was haltet ihr davon, dass Rick Famuyiwa das Projekt verlässt? Antwortet einfach über die Kommentarfunktion.

Hinweis: Es ist keine Registrierung oder ein Disqus-Konto erforderlich. Kommentar schreiben und dann das kleine Häkchen setzen, um als Gast zu kommentieren.

Merken

Schlagwörter:,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie unterDatenschutzerklärungl.

Schließen