Superhelden FAQ – Wer ist der erste, stärkste Superheld?

Superheld FAQ Definition

 

Worin liegt die Faszination der Superheldenfilme?

Die Faszination liegt vor allem darin, dass es im Superhelden- und Comicgenre praktisch keine Grenzen gibt. Unter dem Mantel der Fantasy und Science Fiction ist alles erlaubt und möglich. Für Neueinsteiger bzw. Nicht-Kenner der Comics ist es dabei natürlich immer wieder spannend die Geschichte zu erleben, wie der Protagonist an seine Kräfte gekommen ist und wie er damit umgeht.

 

Welche Helden gehören zu DC und welche zu Marvel?

Marvel und DC verfügen über ein riesiges Portfolio an Superhelden. Hunderte von Superhelden mit und ohne Kostüm tummeln sich in den unterschiedlichen Universen. Im DC Comics Universum sind die bekanntesten Figuren Batman, Green Lantern, Superman, The Flash, Arrow und Wonder Woman. Allesamt auch Mitglieder der Justice League of America. Populär sind aber auch die Helden Cyborg oder Aquaman. Die bekanntesten Superhelden von Marvel dürften die Avengers um Captain America und Iron Man, die X-Men sowie die Fantastic Four sein. Daneben sich auch eine Reihe weiterer Superhelden wie Spider-Man, Daredevil oder den Inhumans.

 

Wer ist der erste Superheld?

Wenn man die älteste Figur aus beiden Comic Schmieden Marvel und DC meint, dann ist es wohl Superman, der 1938 in Action Comics #1 seinen ersten Auftritt hatte. Schaut man noch weiter zurück, dann sieht man, dass im Prinzip auch Robin Hood und Zorro sehr viel Ähnlichkeiten mit heutigen Superhelden haben, aber nicht als typische Superhelden angesehen werden. Im Jahr 1934 erschien außerdem die erste Ausgabe von Mandrake the Magician. Mandrake ist ein Magier und kämpft mit magischen Kräften gegen verrückte Wissenschaftler und Wesen aus fremden Dimensionen. Madrake ist übrigens auch in dem Cartoon Defenders of the Earth (1986) zu sehen.

 

Wer ist der stärkste und mächtigste Superheld?

Dies ist eine schwierige Frage, die auch die Gemüter der Comic Fans regelmäßig erhitzt. Im Prinzip könnte jeder Charakter der stärkste Superheld sein, denn es kann sich mit jedem neuen Comic alles ändern. Aktuell könnte man meinen, dass der stärkste Superheld derzeit Franklin Richards ist. Richards ist der Sohn von Mr. Fanstatic und The Invisible Woman von den Fantstic Four. Die Figur ist wahrscheinlich den wenigsten bekannt, hat aber zweimal den Satan besiegt und außerdem nebenbei ein eigenes Universum erschaffen – schwer zu toppen.

 

Gibt es Superhelden, die nicht auf Comic Vorlagen beruhen?

Ja, die meisten Filme basieren zwar auf Comic Charaktere, aber es gibt Ausnahmen wie „Push“, „Ich bin Nummer Vier“ oder „Chronicle – Wozu bist du fähig?“. Aufgrund der hohen Produktionskosten sehen die Filmstudios aber meist davon ab, neue Superhelden rein für das Kino zu kreieren.

 

Wo liegt der Unterschied bei Superhelden in Kinofilmen und in den Comics?

In den Comics geht es meistens sehr viel abgedrehter zu, als auf der Leinwand oder im TV. In den Comics gibt es alternative Realitäten, Zeitreisen und vieles andere verrückte Zeug. Gestorbene Superhelden stehen wieder von den Toten auf oder einer wie Deadpool killt mal eben das ganze Marvel Universum. Für das “normale” Filmpublikum” wäre das alles etwas zu viel des guten und die Konsistenz würde verloren gehen.