Superheld Definition – Reicht ein Kostüm aus?

Superhelden

Superhelden

 

Die Definition Superheld. Bei superheldenkino.de dreht sich alles um Superhelden in Kino, Film und Serie. Doch was macht einen Superhelden wirklich aus? Wie definiert man einen Superhelden? Die Beantwortung dieser Frage scheint denkbar einfach, doch wenn man ganz genau hinschaut, dann gerät man schnell in Grauzonen, die es einem nicht einfach machen einen „Superhelden“ auch als solchen zu identifizieren. Bei einigen liegt es natürlich auf der Hand. Wer würde Superman oder Batman an dieser Stelle schon den Superhelden-Status aberkennen. Was aber, wenn man sich Figuren wie Hellboy oder The Crow anschaut? Folgend die Definition eines Superhelden nach Peter Coogan in freier Übersetzung, die den Kern der Sache sehr gut trifft:

 

Definition Superheld

Ein Superheld ist ein heroischer Charakter mit einem selbstlosen, pro-sozialen Auftrag. Er ist mit Superkräften ausgestattet, die auf  außergewöhnlichen Fähigkeiten, fortschrittlicher Technologie oder hochentwickelten körperlichen, geistigen oder mystischen Fähigkeiten basieren. Er hat eine Superhelden Identität die er durch einen Codenamen und ein ikonisches Kostüm verkörpert. Die Identität bringt in der Regel seine Biografie, seinen Charakter, seine Kräfte oder seine Herkunft (Wandlung von gewöhnlichen Menschen zum Superhelden) zum Ausdruck. Zudem unterscheidet ihn seine Andersartigkeit oder anders ausgedrückt, er kann sich von  den generischen Konventionen verwandter Genres (Fantasy, Science Fiction, Detektiv, etc.) abheben. Ein Superheld hat lebt meistens außerdem zwei Identitäten, dabei ist die gewöhnliche in der Regel ein gut gehütetes Geheimnis.

Mission, Kräfte und Identität

Laut dieser Definition gibt es 3 wesentliche Merkmale die einen Superhelden auszeichnen: Intention (Mission), Kräfte und Identität. Seine Intention sollte also darin liegen etwas Gutes für die Gesellschaft, die Menschheit oder bestimmte Einzelpersonen zu tun. Der Superheld handelt dabei nicht aus Eigeninteresse, sondern ordnet sich seiner Bestimmung oder Mission unter. Seine Kräfte verdankt der Superheld seiner Natur („Außerirdisch“ wie Superman, dämonisch wie Hellboy), übernatürlichen Ereignissen (The Crow, Catwoman) oder hochentwickelter Technologie (Iron Man). Superhelden verfügen zudem über eine 2. Identität, die sie durch ihren Codenamen und ein ikonisches Kostüm schützen (siehe unsere Superhelden Ikonen im Bild).

Was fangen wir mit der Superhelden Definition an?

Genug Rüstzeug um sich einige „Superhelden“ genauer anzusehen. Lest in den nächsten Beiträgen ob sich The Crow wirklich zu den Superhelden zählen lässt und ob Zorro fälschlicherweise meistens nicht den Superhelden zugeordnet wird.