Heroes Reborn Serie (2015): Heroes Sequel von Tim Kring

Heroes Reborn Serie Banner

Heroes Reborn Serie Banner thetvdb.com, CC

Heroes Reborn stammt aus der Feder des Heroes Schöpfers Tim Kring und ist eine 13-teilige Mini-Serie für den amerikanischen Sender NBC. Die Serie versteht sich als Sequel zu der ursprünglichen Heroes-Serie, die in vier Staffeln von 2006 bis 2010 lief.

 

In Heroes stehen Menschen im Vordergrund, die über spezielle Kräfte verfügen, sei es Zeitreisen, Kontrolle über Elemente, Unsichtbarkeit oder pure Stärke. Die Serie startete im September 2015 auf dem amerikanischen Sender NBC. Heroes Reborn läuft seit dem 06. Oktober auf dem Bezahlsender SyFy.

 

Worum geht es in Heroes Reborn?

Die Serie spielt ein Jahr nach einem vernichtenden Terror-Anschlag in Odessa, Texas. Die Schuldigen für das tragische Ereignis werden dabei in den „Heroes“, auch EVOs genannt, schnell gefunden. Die EVOs stehen fortan unter Generalverdacht und müssen ihre Fähigkeiten verbergen, um nicht ihren Jägern zum Opfer zu fallen.

 

Zwei der Jäger sind Luke (Zachary Levi, „Chuck“) und Joanne (Judith Shekoni, „The Twilight Saga: Breaking Dawn – Teil 2“), die ihre tragischen Verluste rächen wollen. Gemeinsam gehen die beiden jeder Spur nach, um die EVOs auszurotten. Luke birgt allerdings ein Geheimnis, dass im Laufe der Staffel noch für Überraschung.

Der aus der alten Serie bekannte Noah Bennet aka HRG (Jack Coleman, „Heroes“) ist derweil untergetaucht, wird aber von dem Verschwörungstheoretiker Quentin Frady (Henry Zebrowski, „A to Z“) gefunden und über die Wahrheit hinter der Odessa-Tragödie aufgeklärt. Bennet, der seine Tochter für tot hält, hegt Zweifel an seinem Handeln und stellt den Tod seiner Tochter in Frage.

 

Gemeinsam gehen die beiden auf Spurensuche und kommen langsam hinter einen geheimen Plan des Renautas Konzern. In der Zwischenzeit schmiedet Erica (Rya Kihlstedt, „Masters of Sex“), CEO des sehr erfolgreichen Tech Konglomerats Renautas, ihre eigenen Pläne für die EVOs.

Zwei weitere Protagonisten sind der Außenseiter Tommy (Robbie Kay, „Once Upon a Time“), der eigentlich nur ein normales Leben führen will und mit seiner Mutter ständig auf der Flucht vor der Entdeckung seiner Fähigkeiten ist und Marina (Danika Yarosh, „Shameless“), die aus gut behütetem Elternhaus stammt. Marina wird schon früh beigebracht, dass sie für Großes bestimmt ist. Ihre Rolle wird sich im Laufe der Staffel entwickeln.

In Tokio ist die einzigartige junge Frau Miko (Kiki Sukezane, „Death Yankee 3“) auf der Suche nach ihrem verschollenen Vaters und verbirgt dabei ein außergewöhnliches Geheimnis. Miko kann sich in Videospielen materialisieren und versucht so das Geheimnis zu lüften. Fernab entwickelt sich ein anderer Held, der ehemalige Soldat Carlos (Ryan Guzman, „The Boy Next Door“). Er ist nicht mit Superkräften ausgestattet, tut aber alles Mögliche, um die EVOs zu schützen.

Wir werden außerdem einige der alten Helden einschließlich Hiro Nakamura (Masi Oka), Matt Parkman (Greg Grunberg), Mohinder Suresh (Sendhil Ramamurthy) und den Haitianer (Jimmy Jean-Louis) wiedersehen.

 

Die Schauspieler und Charaktere (Hauptbesetzung)

 

Heroes: Reborn Serien Kritik

Heroes Reborn schafft es den Geist der ersten Staffel wieder aufleben zu lassen. Ganz kommt das Prequel dabei nicht an den Erstling heran. Die erste Staffel zeichnete sich vor allem durch die epische Musik, die geniale Off Begleitung von Mohinder Suresh und der frischen Story aus. Zum damaligen Zeitpunkt wirkte die Story sehr unverbraucht und konnte Episode für Episode an den Bildschirm fesseln. Auch die zweite Staffel bot mit dem Bösewicht Sylar eine sehr spannende und fesselnde Story.

 

In Heroes Reborn schaffen es die Macher einen Cut zu den letzten Staffeln zu machen, so dass Heroes: Reborn vor allem für Neueinsteiger sehr interessant sein sollte und bieten eingefleischten Fans dennoch genugy. Ganz so spannend und fesselnd wie die ersten beiden Staffeln ist Heroes: Reborn aber dennoch nicht.

 

Zum einen liegt das an den Charakteren, die in der ersten Staffel mehr überzeugen konnten und deutlich mehr Charaktertiefe boten und zum anderen ist die Story um von der Öffentlichkeit verteufelte und von Konzernen/Organisationen gejagten Mutanten (oder auch EVOs/Heroes) nicht neu. Heroes: Reborn ist im Prinzip eine Mischung aus Heroes und X-Men, bei der die Konflikte und Geschichten sehr bekannt erscheinen.

 

Nichtsdestotrotz macht Heroes: Reborn eine gute Figur und kann den Zuschauer bei Laune halten. Die kleinen Geschichten machen durchaus Spass und die geheimnisvolle Bedrohung, über die im Staffelverlauf mehr zu erfahren gilt, schafft eine spannende Atmosphäre. Fans der ersten vier Staffeln sind natürlich immer auf der Suche nach Anleihen aus eben dieser und freuen sich über die in Heroes: Reborn wiederkehrenden bekannten Gesichter. Die Serie ist also allen Heroes, Comics und Superhelden Fans zu empfehlen.

 

Serien Bewertung

  • Story - 7/10
    7/10
  • Charaktere - 7/10
    7/10
  • Spannung, Action - 8/10
    8/10
  • Abenteuer, Humor - 8/10
    8/10
  • Schauspieler - 7/10
    7/10
  • Special Effects, Sound - 7/10
    7/10
7.3/10

Trailer

HEROES REBORN | Official Trailer

 

Jetzt bei Amazon kaufen

Preis: -


Preis: -


Preis: -

 

Serien Informationen

Superhelden in Heroes Reborn
Bösewichte/Gegner in Heroes Reborn
Serien Details
Comic Verlagkeiner
Comicvorlagekeine
Staffeln1
Episoden pro Staffel13
Laufzeit je Folge60 min
Produktion
Universal Television
SenderNBC
Erstausstrahlung24. September 2015 auf NBC
Deutsche Erstausstrahlung06. Oktober 2015 auf SyFy
Schlagwörter: