Predator Filme – Liste in chronologischer Reihenfolge – 1987 bis 2018

Alle Predator Filme: Eng mit dem Alien Franchise verknüpft ist die Predator-Reihe, die es bislang auf drei eigenständige Filme sowie zwei Crossover Filme gebracht hat. Für 2018 ist der vierte eigenständige Film angekündigt, der die Reihe wieder rebooten soll, nachdem der 3. Teil „Predators“ die Fans nicht überzeugen konnte. Alle Predator Filme findet ihr in der nachfolgenden Übersicht.

 

Predator Filme Reihenfolge und Liste

Predator Film Poster

Predator
1987
Im Kultfilm von 1987 sehen wir Arnold Schwarzenegger als Elite Soldat gegen die unheimliche Bedrohung kämpfen. Im Dschungel muss sich der Muskelmann gegen die tödlichen Jäger behaupten und entfesselt dabei ein wahres Action-Feuerwerk.

Predator 2 Film Poster

Predator 2
1990
Predator 2 ist die Fortsetzung des Action-Klassikers Predator, der damals mit Arnold Schwarzenegger für Furore sorgte. Dieses Mal im Fokus der Handlung – Danny Glover. Der Schauplatz des Dschungels ist zudem der amerikanischen Metropole Los Angeles gewichen.

 Film Poster

Alien vs. Predator
2004
Im ersten Spin-Off der Alien Reihe kommt es zu einem Crossover mit der Predator Reihe. Der Film erweitert das Universum durch die Zusammenlegung beider Welten in eine Geschichte und weiß zu überzeugen.

Aliens vs. Predator 2 Film Poster

Alien vs. Predator 2
2007
Die Fortsetzung zu Alien vs. Predator konnte nicht wirklich überzeugen. Ein großes Problem waren hierbei auch die dunklen Aufnahmen, die teilweise recht wenig vom Film erkennen ließen.

 Film Poster

Predators
2010
Predators aus dem Jahre 2010 ist eine Art Reboot der Reihe und hatte mit Adrien Brody einen untypischen Action-Helden in der Hauptrolle. Schauplatz ist dieses Mal nicht die Erde, sondern ein ferner Planet auf dem eine Gruppe Soldaten um ihr Leben kämpfen muss.

 Film Poster

Predator 4
2018
2018 soll der 4. Predator Film heraus kommen und das Franchise wiederbeleben. Arnold Schwarzenegger könnte mit von der Partie sein.

 

Alle Predator Filme Liste

 

Hintergrundinformationen zu Predator

Predator [ˈpredətəʳ] ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs John McTiernan aus dem Jahr 1987 mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle. Der Actionfilm kombiniert Elemente des Horror-, Science-Fiction- und Kriegsfilms. Der Film wurde im November 1988 von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert; deutsche Fernsehsender durften seitdem nur geschnittene Fassungen zeigen. Nachdem einem Antrag von 20th Century Fox auf Streichung vom Index stattgegeben worden war, hat die FSK die ungeschnittene Fassung erneut geprüft und am 12. Mai 2010 ab 16 Jahren freigegeben. Seit der Novelle des Jugendschutzgesetzes im Jahr 2003 schützt eine solche FSK-Freigabe vor einer erneuten Indizierung.

 

Der Film war ausreichend erfolgreich, um im Jahr 1990 die Fortsetzung Predator 2 nach sich zu ziehen. 2004 wurde ein Crossover zwischen den Predator- und den Alien-Filmen mit dem Titel Alien vs. Predator produziert. 2007 folgte mit Aliens vs. Predator 2 ein weiteres Crossover. Im Juli 2010 erschien Predators, eine Fortsetzung des ersten Teils, unter der Regie von Nimród Antal und produziert von Robert Rodriguez. In der 2010 erschienenen Fortsetzung Predators wird kurz auf die Handlung dieses Films eingegangen. Nach der ersten Begegnung mit einem Predator erzählt die Deuteragonistin von Dutch Schaefers Bericht und erklärt, dass damals nur ein Marine die Konfrontation mit einem Predator überlebt habe, dabei aber sein ganzes Team getötet worden sei. In dem Buch Aliens Vs. Predator: Beute, dessen Erstauflage 1994 erschien, wird die außerirdische Predator-Spezies „Yautja“ genannt. Seite „Predator (Film)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 6. Oktober 2016, 02:49 UTC.