„Star Trek Discovery“-Ausstieg – Bryan Fuller konzentriert sich auf „American Gods“

Star-Trek-Discovery-Serie-Logo

Vor ein paar Wochen wurde bekanntgegeben, dass Bryan Fuller nicht mehr an Star Trek: Discovery arbeiten würde und er sich stattdessen auf seine anderen Projekte konzentrieren wolle. Gretchen Berg und Aaron Harberts haben die Serie als Co-Showrunner daher übernommen. Im Gespräch mit Newsweek, öffnete sich Fuller jetzt ein wenig und sprach über seinen Ausstieg.

 

„Letztlich konnte ich mit meiner Verantwortung [anderswo] nicht das tun, was CBS in dieser Zeit für Star Trek benötigt hatte.“ sagte Fuller. „Es fühlte sich an, als wäre es am besten für mich, mich auf American Gods zu konzentrieren und sicherzustellen, dass es so elegant und anspruchsvoll ausgeliefert wird, wie nur ich es tun könnte.“

 

Fuller erklärte weiter, dass er an der Serie kein Stück mehr beteiligt ist. „Ich bin nicht an der Produktion oder der Postproduktion beteiligt, deshalb kann ich ihnen [CBS] nur das Material geben, das ich ihnen bereits gegeben habe und hoffe, dass es für sie hilfreich ist. Ich bin gespannt, was sie damit machen.“

 

Die neue Star Trek Serie „Star Trek: Discovery“ wird nicht wie geplant im Januar 2017 anlaufen. Wie der amerikanische Sender CBS auf seinem All Access Kanal mitteilte, wird der Start der Serie auf den Mai 2017 verschoben. Die Entscheidung wird damit begründet, dass man dem Kreativ-Team die nötige Zeit einräumen möchte, um der Serie das entsprechende Niveau zu geben.

 

Mehr zu Star Trek und der neuen Serie

Neben der klassischen Star Trek Serie Raumschiff Enterprise gab es ein Dutzend Spielfilme und fünf erfolgreiche TV-Serien. Der 3. Teil des Star Trek Reboots unter dem Titel Star Trek: Beyond kommt im Juli 2016 in die Kinos. Ein 4. Teil ist bereits für 2019 geplant. CBS Television Studios (Supergirl) gab heute bekannt, dass es eine völlig neue Star Trek TV-Serie geben wird. Der Serienstart wurde bereits auf Januar 2017 terminiert. In der neuen Star Trek Serie wird es neue Charaktere geben, die wieder fremde Welten erkunden und neue Zivilisationen einführen.

 

Alex Kurtzman wird als ausführender Produzent für die neue Star Trek Serie agieren. Kurtzman ist unter anderem Co-Autor und Produzent der Blockbuster-Filme Star Trek (2009) und Star Trek: Into Darkness (2013). Die neue Star Trek Serie wird dabei von CBS Television Studios in Zusammenarbeit mit Secret Hideout produziert. Kurtzman ist auch als ausführender Produzent für die CBS Fernsehserien Scorpion und Limitless tätig.

 

Eure Meinung?

Freut ihr euch auf die Serie? Antwortet einfach über die Kommentarfunktion.

Hinweis: Es ist keine Registrierung oder Disqus-Konto erforderlich. Kommentar schreiben und dann da kleine Häkchen setzen, um als Gast zu kommentieren.

Merken

Schlagwörter:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie unterDatenschutzerklärungl.

Schließen